top of page

Die 5 besten Must-Have für dein energetisches Zuhause



Kennst du das? Du kommst beschwingt nach Hause. Vielleicht hattest du gerade ein tolles Erlebnis oder eine nette Begegnung und fühlst dich ausgeglichen und fröhlich. Sobald du aber deine Wohnräume betrittst, ändert sich merklich die Energie in dir. Du wirst entweder irgendwie hibbelig, gar etwas genervt oder aber es scheint fast so, als ob jemand die Energie aus deinem Körper entzieht.


Dies sind alles deutliche Zeichen dafür, dass mit der Energie in deinem Zuhause etwas nicht in Ordnung ist. Sie ist unausgeglichen. Dafür kann es eine ganze Reihe von Ursachen haben, denen du mit Hilfe einer professionellen Beratung auf den Grund gehen kannst.


Wenn du aber schon zuvor eingreifen möchtest, habe ich dir hier meine Top 5 der Dinge aufgelistet, die in deinem Zuhause auf keinen Fall fehlen sollten.


#1 Teppiche

Ja, auch für Allergiker! Soll ich dir was sagen? Das bin ich auch. Auch ich bin Allergikerin und habe eine Hausstaubmilben-Allergie und dennoch habe ich Teppiche zu Hause. Denn Fakt ist, dass du so oder so Staub zu Hause hast ob nun mit Teppichen oder ohne. Ohne Teppiche fliegt der einfach so rum und sammelt sich unter den Möbeln und in Ecken. In den Teppichen wird er etwas gebunden und kann dort gründlich abgesaugt werden. Dabei spreche ich nicht von Spannteppichen, die ganze Räume füllen, sondern von denen, die gekonnt und bewusst an wichtigen Stellen ausgelegt werden, um die Energie an jener Stelle zu verlangsamen und zu verankern, so dass sie von dir und deinem Körpersystem aufgenommen werden kann. Zudem bringen solche Heimtextilien ein wohnliches und gemütliches Ambiente in deine Räume.


#2 Licht

Licht ist ein kraftvoller Energiespender und erhöht innert Kürze das Energielevel in einem Raum. Zudem bringen sie festsitzende, stagnierende Energie in dunklen Ecken wieder in Fluss. Achte auf unterschiedliche Lichtquellen, die du je nach Bedarf und gewünschter Stimmung variabel einsetzen kannst. Auch Kerzen sollten sich unbedingt unter deinen Lichtquellen befinden, denn sie zaubern dir ein wohlig warmes Raumgefühl herbei.



#3 Pflanzen und Blumen

Mit Zimmerpflanzen und blühenden Blumen holst du dir lebendige und aktive Energie in dein Zuhause. Blumen haben eine sehr fröhliche und hochschwingende Energie, versprühen Fröhlichkeit und Leichtigkeit. Ausserdem sind sie immer ein wunderschöner Farbklecks in jedem Zuhause und heissen einem Willkommen.

Zimmerpflanzen zu haben lohnt sich auf vielen Ebenen. Einerseits schenken sie dir und deinen Räumen mehr aufbauende Lebensenergie, andererseits sind sie auch hervorragende Luftreiniger und verschaffen dir eine bessere Luftqualität. Ebenso filtern sie viele Schadstoffe aus der Luft und sorgen dadurch für ein gesundes Raumklima.


#4 Diffuser und hochwertige Öle

Auch Düfte können enorm grossen Einfluss auf dein Wohlbefinden und dein Energielevel haben. Das fällt dir besonders stark auf, wenn du dich für längere Zeit in einem spärlich belüfteten Raum aufhalten musst. Dir wird schwummrig, wenn nicht gar übel, und du möchtest nur noch raus.

Lüfte dein Zuhause regelmässig und gründlich und befülle es mit aufbauenden Düften. Wie schon im Übertitel erwähnt, solltest du unbedingt auf hochwertige ätherische Öle zurückgreifen. Bei den gängigen Ölen, die man auf Weihnachtsmärkten, in Warenhäusern oder Apotheken bekommt, sind fast immer noch irgendwelche chemischen Zusatzstoffe beigemischt, die du dann über die Atemluft und die Haut aufnimmst. Auch wenn "naturrein" draufsteht, bedeutet das noch lange nicht, dass da nichts beigemischt wurde, da dieser Begriff bereits ab einem Öl-Anteil von lediglich 5% draufgeschrieben werden darf.

Verwende zum Verstäuben der Öle einen Kaltdampfdiffuser. In den gängigen Öl-Lämpchen werden die Öle zu stark erhitzt, wodurch sich eine chemische Veränderung der Öle in Gang setzt, der auch die hochwertigsten Öle reizend, wenn nicht gar gesundheitsschädigend, werden lassen kann.

Das Sortiment an Ölen ist unglaublich gross und du kannst, je nach Stimmung und Gemütszustand ein passendes Öl wählen, das dich unterstützt.


#5 Regenbogenkristalle

Du kennst sie sicher: diese geschliffenen Glas-Steine, die man vor die Fensterscheibe hängt und die das einfallende Sonnenlicht auffächern, so dass sich am Boden ein Regenbogen bildet?

Regenbogenkristalle sehen nicht nur hübsch aus, sie halten die Energie auch im Raum (verhindern einen zu hohen Energieverlust) und bremsen zu schnelle Energieströme ab. Es gab in den letzten Jahren wohl keine Beratung, bei der ich nicht an der einen oder anderen Stelle einen solchen Kristall empfohlen hätte. Vor allem bei Fenster-Tür-Geraden sind sie unter anderem sehr hilfreich.



Ein energetisch ausgeglichenes Zuhause schenkt dir nicht nur ein gutes Gefühl, es versorgt dich auch fortwährend mit neuer Energie und hilft dir dabei, dich zu regenerieren. Dadurch fühlst du dich fitter, ausgeglichener und gesünder. Gerade in herausfordernden Zeiten ist es besonders wichtig einen Ort zu haben, der sich wie eine warme Umarmung anfühlt und die Akkus wieder neu auflädt.


Alles Liebe

Karin





Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commenti


bottom of page