top of page

Die 5 wichtigsten Feng Shui-Dekotipps


Dekoration ist so viel mehr, als nur eine Kerze. Sie verleiht einem Zuhause das gewisse Etwas und sorgt für Wärme und Wohnlichkeit. Ein Zuhause ohne jegliche Dekoration wirkt steril und unpersönlich. Dein Zuhause kann mit noch so schicken und schönen Möbeln ausgestattet sein, ohne deine persönliche Note bleibt es ohne Charme.


Mittlerweile gibt es ja viele Geschäfte, die auf Dekorationsartikel spezialisiert sind. Die Auswahl ist oft überwältigend gross und vielfältig. Da verliert man schon mal den Überblick und verirrt sich in den vielen Stilrichtungen.


Unter dem Blickwinkel von Feng Shui bekommt Deko noch eine ganz andere, vielschichtige Bedeutung. Eine gut gewählte Dekoration kann zum Beispiel den Energiefluss in den Wohnräumen positiv beeinflussen und dich bei der Erreichung deiner Ziele unterstützen. Dabei wird dein Zuhause wie ein 3D-Visionboard betrachtet.

Wie das genau funktioniert, kannst du in meinem Kurs "Richtungswechsel" lernen oder du buchst dir direkte eine Beratung.


Im Folgenden zeige ich dir jedoch die 5 wichtigsten Feng Shui-Tipps zum Thema Dekoration, die immer gültig sind.


1. Die Deko muss gefallen

Es kommt immer mal wieder vor, dass man von der lieben Verwandtschaft oder Freunden Dekorationsgegenstände geschenkt bekommt, die einem gar nicht gefallen. Hierzu zähle ich auch Erbstücke. Da du beim Betrachten selbiger jeweils ungute Gefühle hegst und diese als Schwingung in den Raum abgibst, beeinflusst dies deine Raumenergie nachhaltig negativ.

Achte daher unbedingt darauf, dass dir alle Dekogegenstände in deinem Zuhause auch wirklich gefallen und Freude bereiten.


2. Positive Symbolik

Gehörst du zu den Menschen, die ihr Zuhause gerne mit Bildern und Skulpturen schmücken? Dann solltest du dabei besonders auf die Symbolik und die Ausstrahlung der Objekte achten. Ein Bild kann noch so teuer sein und von einem bekannten Künstler stammen, wenn es düster wirkt oder gar bedrohlich, so nimmst du diese Energie mit in dein Zuhause.

Auch bei Statuen lohnt es sich, vor dem Kauf genauer hinzuschauen. Wie ist der Gesichtsausdruck der Figur? Was verkörpert sie? Welche Assoziationen fallen dir ein, wenn du die Figur betrachtest? Stimmt das mit deinen Vorstellungen von einem erfüllten Leben überein?

Nehmen wir mal an, dass du dich nach einer erfüllten Liebesbeziehung sehnst, dann sind einzelne Statuen eher ungünstig. Damit würdest du dein Alleinsein nur noch mehr untermauern. Auch Paarstatuen, die sich voneinander abwenden oder unglücklich wirkende Gesichtszüge aufweisen, wären an dieser Stelle unvorteilhaft.


3. Weg mit dem/der Ex

In Beziehungen bekommt man ja gerne etwas geschenkt. Doch ist diese Partnerschaft vorbei, dürfen auch all die geschenkten Utensilien dein Zuhause verlassen, egal wie schön oder praktisch sie auch sein mögen. An ihnen hängt, ob du das nun glaubst oder nicht, noch immer die Energie der/des Verflossenen. Das wirkt sich ungünstig auf künftige Partnerschaften aus. Mach dich energetisch ganz frei, so dass einem Neustart nichts entgegensteht.



4. Dekoration sollte einen Bezug zu deinen Wünschen haben

Oft kaufen wir Dekoration auch aus einer Laune heraus und weil sie uns gerade so gut gefällt. An dem ist grundsätzlich nichts auszusetzen. Nur hat diese Art von Deko keine besonders starke Wirkkraft.

Ich empfehle dir, deine Dekoration auf deine Wünsche auszurichten:

- Wie möchte ich mich fühlen?

- Was möchte ich in Zukunft erleben?

- Was möchte ich erreichen?

Danach wählst du deine Dekoration aus. Alles, was du in dein Zuhause stellst, sollte dich auf irgendeine Art und Weise mit diesen Wünschen und Zielen verbinden. So bekommen sie mehr Kraft und du ziehst dir das Gewünschte in dein Leben.


5. Jahreszeiten

Das Leben läuft zyklisch ab. Wunderbar zu sehen ist dies in der Natur, die sich je nach Jahreszeit in ganz anderen Farben zeigt. Jede dieser Zyklusphasen zeichnet sich durch andere Energiequalitäten aus. Während der Frühling nach aussen drängt und Neuerungen mit viel Energie ins Leben ruft, zeigt sich im Sommer die ganze Strahlkraft der Natur. Der Herbst hingegen steht für Ernte. Alles, was man das Jahr über gesät und gepflegt hat, darf nun geerntet werden. Der ruhige und kontemplative Winter steht für Rückzug und Innenschau. Alle dieser Phasen sind sehr wichtig für ein ausgeglichenes und glückliches Leben.

Wechsle deshalb immer wieder Teile deiner Dekoration und gestalte sie passend zur Jahreszeit. Damit verbindest du dich und dein Zuhause mit den aktuellen Energie und kannst sie dir leichter zu Nutze machen.


Alles Liebe

Karin

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page